Tarifvertrag tvöd vka gültigkeit

Written by

Die Arbeit­slosen­quote im Pflege­beruf in Deutsch­land ist tra­di­tionell niedrig. Im Jahr 2009 waren ins­ge­samt 16 691 Per­sonen (in der Gruppe der Kranken­schwestern, Unfall­san­itäter und Hebammen) arbeit­slos, während diese Zahl 2013 auf 12 277 Per­sonen zurück­ging. Geset­zlich geregelte Arbeit­szeiten für Kranken­hau­sangestellte ohne Pausen sind nach dem Tar­ifver­trag auf 38,5 bis 40 Stunden pro Woche fest­gelegt (Tarif) je nach Bun­des­land (Tar­ifver­trag für den öffentlichen Dienst, 2012a). Vergü­tung der Beschäftigten im öffentlichen Dienst im Tar­ifver­trag (gültig vom 1. Juli 2017 bis 28. Feb­ruar 2018). Forschungsar­beiten erfordern oft, dass Forscher einige Zeit im Aus­land ver­bringen oder stipen­di­en­fi­nanziert werden. Im All­ge­meinen wird die ein­schlägige Beruf­ser­fahrung an einer Forschung­sein­rich­tung im Aus­land in diesem Sektor all­ge­mein anerkannt, sofern sie während ihrer Tätigkeit im Aus­land einen Arbeitsver­trag hatten. Ander­er­seits werden Zeiten, die durch ein Stipendium finanziert werden, nur als “nüt­zlich” betra­chtet. Sie können als Beruf­ser­fahrung ange­sehen werden, aber dies ist nicht garantiert. Mut­ter­schaft­surlaub, bezahlter Urlaub und Arbeit­sun­fähigkeit bis zu einem Höch­st­be­trag von 39 Wochen gelten nicht als Unter­brechungen der im jew­eiligen Zeitraum der Tar­ifverträge ver­brachten Laufzeit. Fachkräfte im öffentlichen Dienst werden nach dem Tar­ifver­trag für den öffentlichen Dienst (TVöD) ent­lohnt, der Die Gehaltsstufen von 1 bis 15 festlegt.

Die Gehälter steigen nach einer, drei, sechs, zehn bzw. fün­fzehn Dien­st­jahren. Die wichtigste Gew­erkschaft im Gesund­heitswesen ist die United Ser­vices Union, die zum Dachver­band der deutschen Gew­erkschaften gehört. Durch die Erstel­lung von Tar­ifverträgen im öffentlichen Dienst sowie bei pri­vaten Arbeit­ge­bern im Gesund­heitswesen hat die Vere­inigte Dien­stleis­tungs­gew­erkschaft den größten Ein­fluss auf die im Tar­ifver­trag vorge­se­hene Organ­i­sa­tion der Arbeits­be­din­gungen sowie auf die Löhne im Gesund­heitswesen (Vere­inte Dien­stleis­tungs­gew­erkschaft, 2011). Neben den Gew­erkschaften gibt es auch eine Reihe von Berufsver­bänden wie den Deutschen Pflegerat und den Deutschen Berufsver­band für Pflege­berufe. In den Bere­ichen der Biowis­senschaften, in denen es keine Tar­ifverträge gibt, sind indi­vidu­elle Gehälter häufig Ver­hand­lungssache. Das indi­vidu­elle Gehalt, auf das sich Bewerber und Arbeit­geber let­ztlich einigen, hängt oft von ver­schiedenen Fak­toren wie der Beruf­ser­fahrung und fach­lichen Qual­i­fika­tion des Bewer­bers, der geografis­chen Lage des Unternehmens, seinem Arbeits­bereich und seiner Größe ab. Die Art des Abschlusses, den ein Kan­didat hält, wirkt sich auch auf die Höhe des Gehalts aus. Eine Umfrage von IW Con­sult, einer Tochterge­sellschaft des Insti­tuts der Deutschen Wirtschaft (IW), ergab, dass in 52 Prozent der Fälle Absol­venten mit Bachelor-​​Abschluss weniger in Ein­stiegspo­si­tionen ver­di­enten als Diplom-​​Wissenschaftler im selben Fach.

In den übrigen Fällen waren die Gehälter gleich. Wenn Forscher an eine andere Uni­ver­sität oder Forschung­sein­rich­tung wech­seln, gehen sie hin­sichtlich ihres Erfahrungsniveaus nicht an den Anfang zurück. Die ein­schlägige Beruf­ser­fahrung und damit auch die bereits auf der jew­eiligen Ebene ver­brachte Zeit werden anerkannt. Dies muss jedoch beantragt werden. Wenn der neue Arbeit­geber beson­ders daran inter­essiert ist, einen bes­timmten Forscher einzustellen, kann er möglicher­weise sogar ein höheres Lohn­band aushan­deln oder sogar früher als geplant auf ein höheres Erfahrungsniveau wech­seln. Den­noch können Forscher einen Lohn­ver­lust erleben, wenn sie zwis­chen ver­schiedenen Tar­ifverträgen und Erfahrungsstufen wech­seln. Es ist daher wichtig zu prüfen, wie sich diese Änderung auf Ihr Gehalt auswirkt, bevor Sie zu einem anderen öffentlichen Arbeit­geber wechseln.

Comments are closed.