Tarifvertrag länder berlin

Written by

Gehälter und Gehälter können vom Unternehmen direkt mit seinen Mitar­beitern auf zwei Arten vere­in­bart werden. Entweder wird der mit einer Gew­erkschaft geschlossene Tar­ifver­trag ange­wandt oder mit den einzelnen Arbeit­nehmern werden indi­vidu­elle Arbeitsverträge geschlossen. Zahlungsvere­in­barungen können mit dem Betrieb­sauss­chuss getroffen werden, wenn kein Tar­ifver­trag unterze­ichnet wird. Die Ver­hand­lungen über unseren Weg nach oben liefern neue Erken­nt­nisse über die Auswirkungen von Tar­ifver­hand­lungssys­temen auf Beschäf­ti­gung, Arbeit­splatzqual­ität und Inklu­sion auf dem Arbeits­markt und betra­chten ihre erneuerte Rolle in einer sich wan­del­nden Arbeitswelt. Der Bericht bietet eine nüt­zliche Ressource für poli­tische Entschei­dungsträger, Gew­erkschaften und Arbeit­ge­beror­gan­i­sa­tionen, die wissen wollen, wie Tar­ifver­hand­lungen für alle in Zukunft besser funk­tion­ieren können. Darüber hinaus arbeiten tri­lat­erale Allianzen im Fachar­beit­er­verkehr auf regionaler und lokaler Ebene. Was die Flüchtlinge bet­rifft, so haben die Sozial­partner in der Metall-​​, Chemie– und Druck­branche ihre Tar­ifverträge über die Inte­gra­tion und Aus­bil­dung von schu­larmen Schul­he­beln auf Flüchtlinge aus­geweitet. In Deutsch­land können Löhne und Arbeits­be­din­gungen der Arbeit­nehmer entweder einzeln mit jedem Unternehmen vere­in­bart, aber auch kollektiv für die gesamte Branche aus­ge­han­delt werden. Dieses Kapitel bietet eine umfassende und aktuelle Über­prü­fung der Tar­ifver­hand­lungssys­teme und der Sprachvere­in­barungen der Arbeit­nehmer in den OECD-​​Ländern. Trotz des Rück­gangs der Gew­erkschafts­dichte und der Tar­if­bindung in den let­zten 40 Jahren sind die Tar­ifver­hand­lungen nach wie vor eine wichtige Arbeits­mark­tin­sti­tu­tion. Den­noch wird das Ver­ständnis dieser Schlüs­selin­sti­tu­tion durch die Tat­sache eingeschränkt, dass Tar­ifver­hand­lungssys­teme oft mit groben Indika­toren beschrieben und in der Lit­er­atur zu stark vere­in­facht werden.

In diesem Kapitel werden die Merk­male von Tar­ifver­hand­lungssys­temen, die für die Arbeits­mark­tergeb­nisse beson­ders wichtig sind, näher erläutert. Jeder Tar­ifver­trag ist ein Ver­trag, der aus zwei Teilen besteht (Art. 1 Abs. 1). Der erste Teil, teils ver­tragsrechtlich, befasst sich mit den Rechten und Pflichten der Ver­tragspartner. Die beiden Hauptverpflich­tungen der Partner sind der Indus­trielle Frieden und die Pflicht, alle ver­füg­baren Mittel einzusetzen, um sicherzustellen, dass ihre Mit­glieder das Abkommen einhalten.

Comments are closed.