Schuldschein schreiben Muster

Written by

In einer Standard-​​Solawechsel-​​Notiz sollte notiert werden, wer Geld oder eine Kred­itlinie erhält (der “Kred­it­nehmer”) und wer zurück­gezahlt wird (der “Kred­it­geber”). Nur der Kred­it­nehmer muss den Schuld­schein unter­schreiben, aber es ist eine gute Praxis, auch die Unter­schrift des Kred­it­ge­bers aufzunehmen. Diese Note ist ein kurzfristiges Kred­itin­stru­ment, das nicht mit einer Währungsnote oder Ban­knote zusam­men­hängt. Ein Solawechsel ist ein von einer Partei deklar­i­ertes rechtliches, finanzielles Instru­ment, das einer anderen Partei ver­spricht, die Schulden an einem bes­timmten Tag zu bezahlen. Es han­delt sich um eine schriftliche Vere­in­barung, die von der Schublade mit dem Ver­sprechen unterze­ichnet wurde, das Geld an einem bes­timmten Datum oder wann immer gefordert zu zahlen. Unab­hängig von der Art der Solawechsel, die Sie ver­wenden, kann sie entweder gesichert oder ungesichert sein: Wenn Sie Geld leihen oder leihen, sollten Sie eine pri­vate, aber durch­set­zbare Vere­in­barung erstellen, die Zahlungs­de­tails, Zinssätze, Sicher­heiten und ver­spätete Gebühren adressiert. Um dies zu erre­ichen, sind IOUs, Solawechsel und Kred­itverträge alle gültigen Optionen, weisen jedoch kleine Unter­schiede auf. Meis­tens sind der Zahlungsempfänger und der Empfänger dieselben Per­sonen, an die das Geld gezahlt wird. Die Partei, die das Geld geliehen hat, behält den Schuld­schein, und wenn der fäl­lige Schein gelöscht wird, hebt der Zahlungsempfänger oder Der Empfänger den Schein auf und gibt ihn dem Schubladen/​Empfänger.

Im All­ge­meinen sollten Sie einen Solawechsel für ein­fachere Kredite mit grundle­genden Tilgungsstruk­turen und einen Dar­lehensver­trag für kom­plexere Kredite ver­wenden. Jeder Staat regelt, ob Notizen über­tragbar sind, also achten Sie darauf, Ihre lokalen Gesetze zu kon­sul­tieren und die genaue Sprache einzuschließen, die benötigt wird (d. h. der Ver­merk wird “auf Bestel­lung zahlbar” oder “an den Träger zahlbar” gemacht). Je nach Art des Solawech­sels sind Die Scheine unter­schiedlicher Art. Nur wenige werden unten erwähnt. Wenn Sie Ihre Spenden­bere­itskeit aus­gereizt haben (d. h. die jährliche Befreiung von der Schenkungss­teuer von 14.000 USD pro Person und Jahr), können Sie einem bedürftigen Fam­i­lien­mit­glied helfen, indem Sie sich an die de facto “Fam­i­lien­bank” wenden und einen Schuld­schein ver­wenden. Ein fam­i­lien­in­ternes Pri­vat­dar­lehen unter­liegt jedoch den monatlichen Mindest-​​IRS-​​anwendbaren Bun­deszinssätzen (“AFR-Raten”),die veröf­fentlicht werden. Glück­licher­weise liegen die von IRS geforderten AFR-​​Zinssätze oft unter den kom­merziellen Hypotheken­zinsen, und alle Zinsen und Tilgungszahlungen bleiben in der Familie.

Zum Ver­gleich, kon­sul­tieren Sie diese Small Busi­ness Lending Survey, die auf vierteljährlicher Basis aktu­al­isiert wird. In Kali­fornien und Texas beispiel­sweise darf der Zinssatz eines Solawech­sels 10 % nicht über­schre­iten. Im Ver­gleich dazu können Schuld­scheine in Florida einen Zinssatz von 18 % (bei Beträgen unter 500.000 USD) oder 45 % (für Kredite über 500.000 USD) erhalten. Stellen Sie sicher, dass Sie die Zin­san­forderungen in Ihrem Staat über­prüfen, bevor Sie Ihre Kred­itscheine erstellen. Wie Sie erraten können, ver­sucht die IRS, zwis­chen einem echten Dar­lehen zwis­chen Fam­i­lien­mit­gliedern und einem Geschenk von einem Fam­i­lien­mit­glied an ein anderes zu unter­scheiden, das als Dar­lehen getarnt ist. Um den strengen IRS-​​Richtlinien gerecht zu werden, sollten fam­i­lien­in­terne Dar­lehen mit For­mal­itäten wie einem Ver­merk ein­deutig doku­men­tiert werden. Dieser Artikel von Invest­ment News erk­lärt, wie dieses Doku­ment Fam­i­lien helfen kann, Ver­mögen durch anspruchsvollere fam­i­lien­in­terne Kredite zu trans­ferieren. Der Kred­it­geber muss den Betrag der Schul­dan­leihe (der so genannte Kap­i­tal­be­trag), den Zinssatz sowie die Rück­zahlungsmethode und den Zeit­plan angeben, mit denen der Kred­it­nehmer den Dar­lehens­be­trag zurück­zahlen wird. Es ist auch am besten, alle zusät­zlichen Bes­tim­mungen, wie Vorauszahlung oder Aus­fall des Darlehens.

Die Sicher­heit ist jeder Ver­mö­genswert, der den Gegen­wert oder mehr des Dar­lehens wert ist. Es ist fakul­tativ, dass die Note Sicher­heiten vom Kred­it­nehmer ver­langt. Sicher­heiten dient als eine Art Schutz für den Kred­it­geber für den Fall, dass der Kred­it­nehmer in Zahlungsverzug gerät oder das Dar­lehen nicht zurück­zahlt. Alle Solawechsel, so ein­fach sie auch sein mag, sollten klar angeben, wie viel Geld geliehen wird (der “Haupt­be­trag”), der zurück­gezahlt werden muss.

Comments are closed.